Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Vettel in Imola nur auf Platz 12

Vettel Imola

Sebastian Vettel hat in Imola auch wegen eines Patzers seiner Ferrari-Boxencrew die Punkteränge verpasst und ist nur als Zwölfter ins Ziel gefahren.

Der Heppenheimer lieferte am Sonntag vom schwachen Startplatz 14 aus ein solides Rennen ab, konnte zwischenzeitlich auf ein paar WM-Pünktchen hoffen - doch dann dauerte der Wechsel seines rechten Vorderreifens mehr als 13 Sekunden, die Besten in der Formel 1 schaffen das in unter zwei Sekunden. Und so kam der vierfache Weltmeister nur als 12. ins Ziel - und landete damit zum siebten Mal in 13 Saisonrennen außerhalb der Punkteränge.

Unterdessen hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton Mercedes zum erneuten Sieg in der Konstrukteurs-WM geführt und steht auch selbst unmittelbar vor dem vorzeitigen Titelgewinn. Der Engländer gewann in Imola vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) und Daniel Ricciardo (Australien) im Renault. In der Teamwertung liegt Mercedes deutlich vor Red Bull und ist in den verbleibenden vier Rennen nicht mehr von der Spitze zu verdrängen.

Schumachers Rekord winkt

Hamilton führt nach dem 93. Sieg seiner Karriere in der Fahrer-WM nun mit bereits 85 Punkten Vorsprung auf Bottas. Schon beim kommenden Rennen in der Türkei (15. November) kann er seinen siebten Titel aus eigener Kraft perfekt machen und damit den Rekord von Michael Schumacher einstellen.