Sebastian Vettel ist auch in der Qualifikation zum Formel-1-Rennen in Imola vorzeitig ausgeschieden. Der Ferrari-Pilot kam am Samstag nicht über Rang 14 hinaus.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found So lief die Formel-1-Quali in Imola

Sebastian Vettel in seinem Ferrari
Ende des Audiobeitrags

Damit verpasste der Heppenheimer zum zehnten Mal in dieser Saison den finalen Durchgang der Startplatzjagd. Seine schnellste Runde wurde Vettel nachträglich noch gestrichen, aber mehr als Rang 13 wäre auch mit dieser Zeit nicht drin gewesen.

Weil auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari das Überholen als schwierig gilt, steht dem 33 Jahre alten Südhessen beim 13. Saisonlauf am Sonntag erneut ein hartes Stück Arbeit bevor, wenn er noch in die WM-Punkte fahren will.

Bottas holt sich die Pole

Startrang eins ging am Samstag an Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Der WM-Zweite war in der Qualifikation 0,097 Sekunden schneller als sein Teamkollege Lewis Hamilton.

Für den Finnen ist es die 15. Pole Position seiner Karriere. Im WM-Klassement liegt Bottas aber vor dem Rennen am Sonntag (13.10 Uhr) bereits 77 Punkte hinter dem führenden Weltmeister Hamilton.

Verstappen startet als Dritter

Als Dritter startet der Niederländer Max Verstappen im Red Bull in den Großen Preis der Emilia Romagna.