Sebastian Vettel

Sebastian Vettel ist beim Großen Preis von Russland nicht über den zwölften Platz hinausgekommen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Vettel in Sotschi nur Zwölfter

Sebastian Vettel in Sotschi
Ende des Audiobeitrags

Der Heppenheimer im Aston Martin enttäuschte im Regen von Sotschi und konnte nicht in die WM-Punkte fahren. Ebenfalls enttäuschend verlief das Rennen für den zweiten deutschen Fahrer, Mick Schumacher, der nach technischen Problemen sogar aufgeben musste.

Derweil feierte Mercedes-Pilot Lewis Hamilton seinen 100. Formel-1-Sieg. Der britische Weltmeister setzte zum richtigen Zeitpunkt auf die Intermediate-Reifen und gewann in Sotschi vor seinem WM-Rivalen Max Verstappen, der sich im Red Bull vom letzten Startplatz auf das Podium kämpfte. Damit übernahm Hamilton wieder die Führung in der WM-Wertung von dem Niederländer. Dritter wurde Carlos Sainz jr. (Spanien) im Ferrari.

Ein kleines Drama erlebte Polesetter Lando Norris aus Großbritannien, der bis in die Schlussphase geführt hatte. Im Reifenpoker nach dem einsetzenden Regen setzte der 21-Jährige im McLaren aber auf die falschen Pneus und fiel zurück.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen