Sebastian Vettel

Sebastian Vettel ist im letzten Qualifying des Jahres nicht über den fünfzehnten Platz hinausgekommen.

Der 34-Jährige aus Heppenheim im Aston Martin schied im zweiten Qualifying aus und wird im Saisonfinale beim Großen Preis von Abu Dhabi nur von Platz 15 starten.

Das Rampenlicht am Sonntag (14 Uhr) gehört aber ohnehin anderen. Lewis Hamilton und Max Verstappen gehen punktgleich ins letzte Saisonrennen, diese Konstellation in einem WM-Duell hat es in der Formel-1-Geschichte erst einmal gegeben: 1974 setzte sich Emerson Fittipaldi (McLaren-Ford) am Ende knapp gegen Clay Regazzoni (Ferrari) durch.

Verstappen holt die Pole

Die Pole Position für den Titelshowdown sicherte sich WM-Spitzenreiter Verstappen. Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies im Qualifying auf dem Yas Marina Circuit seinen großen Titelrivalen Hamilton (England) und dessen Landsmann Lando Norris (McLaren) auf die Plätze. Es ist Verstappens 13. Pole Position in der Formel 1 und die zehnte im 22. Saisonrennen.

Bleiben am Sonntag (14.00 Uhr MEZ/Sky) beide Fahrer ohne Punkte, wäre Verstappen Weltmeister, weil der Niederländer (9 Siege) in dieser Saison häufiger gewonnen hat als Hamilton (8).