Der Landessportbund Hessen hat fünf hessische Sportvereine mit dem Umwelt-, Natur- und Klimaschutzpreis 2019 ausgezeichnet.

Dabei wurden der Golf Club Kassel-Wilhelmshöhe e.V., die Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt, die Turnerschaft Jahnvolk 1881 Frankfurt e.V., der Turn- und Sportverein "Nassau" 1920 Beilstein e.V. und der Turnverein 1912 Mühlhausen e.V. für ihre Projekte rund um das Thema Umweltengagement im Sport belohnt. Der Preis als solcher ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wurde zu gleichen Teilen, sprich 1.600 Euro je Verein, unter den Siegern aufgeteilt.

"Sport und Umwelt sind eng miteinander verbunden. Zum einen findet ein großer Teil der sportlichen Aktivitäten im Freien und in der Natur statt. Zum anderen unterhalten viele unserer Mitgliedsvereine Sportanlagen, Sporthallen und Vereinshäuser und können sich damit auf unterschiedlichste Arten und Weisen aktiv am Umweltschutz beteiligen", so Dr. Frank Weller. Weller ist im Präsidium des Landessportbundes als Vizepräsident für den Bereich Sportinfrastruktur zuständig. Mit dem Preis, so Weller, habe man die Siegervereine nicht nur für ihr Engagement auszeichnen, sondern sie als beispielgebende "Leuchttürme" anderen Sportvereinen vorstellen wollen.