Ironman Frankfurt

Der längste Tag des Jahres ist dieses Jahr der 15. August: Der Ironman Frankfurt 2021 steht an. Vorab lesen Sie hier die wichtigsten Infos - von der Strecke über die Corona-Regeln bis zur TV-Übertragung im hr.

Videobeitrag

Video

zum Video Ironman Frankfurt live im hr-fernsehen

Szene vom Waldsee
Ende des Videobeitrags

Ironman in Frankfurt - und alles ist anders. Angefangen beim Datum wird in diesem Jahr, nachdem das Event 2020 coronabedingt abgesagt werden musste, auch an diesem 15. August aufgrund der Corona-Pandemie einiges anders sein als sonst. Hier gibt es den Überblick.

Die Strecke beim Ironman Frankfurt 2021

Eines bleibt natürlich gleich: der Start der Strecke. Der ist auch in diesem Jahr am Langener Waldsee. Zwei Schwimmstrecken werden erneut von einem kurzen Landgang am Ufer unterbrochen. Danach gibt es auf der Radstrecke aber direkt die ersten Änderungen - natürlich aufgrund der Corona-Pandemie.

Die Veranstalter, die die Route bereits zu Beginn des Jahres während des Lockdowns geplant hatten, verzichteten proaktiv auf mögliche Corona-Hotspots, wo sich mehrere Menschen ansammeln könnten. "Wir haben viel versucht, bis wir die Strecke gefunden haben, die uns genehmigt wurde", berichtet Renndirektor Pascal Morillon.

Hinzu kam, dass manche Teile der ursprünglichen Strecke durch Bauarbeiten nicht einsetzbar sind, die B3 von Bad Vilbel bis Friedberg ist ein Beispiel. Auf den insgesamt 185 Kilometern sind nun 1.600 Höhenmeter zu absolvieren. Wie die Strecke im nächsten Jahr aussehen wird, ist noch völlig unklar. (Hier sehen Sie die gesamte Radstrecke)

Die Laufstrecke ist im Anschluss die altbekannte. Hier wird sich nur neben der Strecke einiges ändern. Musik? Sambagruppen? Jubelnde Fans im Zieleinlauf? All das wird aufgrund der Corona-Pandemie fehlen.

Corona-Regeln beim Ironman Frankfurt 2021

Die schönste Nachricht trotz der Corona-Pandemie ist: Das Rennen kann stattfinden, muss nicht wie im vergangenen Jahr abgesagt werden. Dennoch herrschen immer noch einige Regeln, das komplette Ironman-Feeling wird aufgrund des Virus nicht aufkommen.

Für alle Athleten, Helfer, Teamglieder etc. gilt: Jeden Tag muss ein negativer Corona-Test vorgelegt. Eine Ausnahme gilt nur für vollständig Geimpfte. Geht es nach den Veranstaltern, sollen Schaulustige zudem zuhause bleiben. "Wir wollen die Zuschauer animieren, sich das Rennen im Fernsehen anzusehen", so Morillon. Helfer werden an der Strecke auf die Abstandsregelungen hinweisen. An den Start, an die Finishline und an die Expo dürfen nur Angehörige mit einem negativen Test.

TV-Übertragung beim Ironman Frankfurt 2021

An der Strecke sind Zuschauer also weniger gerne gesehen, vor dem Bildschirm dafür umso mehr. Ab 6.15 Uhr überträgt der hr das Rennen auf im Fernsehen, auf hessenschau.de und bei Youtube bis um 15.30 Uhr live. Kommentator ist Dirk Froberg, Experte der ehemalige Hawaii-Sieger Sebastien Kienle. Moderiert wird die Sendung von Ralf Scholt.

Wer das Rennen verpasst hat, kann um 19.30 Uhr die Highlights in der hessenschau sehen. Von 21.45 bis 22.05 gibt es im hr-fernsehen zudem den Zielschluss live zu sehen.

Diese Stars sind beim Ironman Frankfurt 2021 dabei

Leider relativ wenige. Die großen deutschen Triathlon-Stars um Jan Frodeno, Kienle und den gebürtigen Bad Wildunger Patrick Lange haben bereits abgesagt. Ein paar illustre Namen sind dennoch dabei, wie zum Beispiel der Deutsche Meister von 2018, Franz Löschke.

Vorne zu erwarten sind auch Patrik Nilsson (Schweden), David McNamee (Schottland), Maurice Clavel (Deutschland) und Brent McMahon (Kanada). Bei den Frauen steigt in diesem Jahr ein reines Altersklassen-Rennen.

Regeln und Mitmach-Gelegenheiten für die Zuschauer beim Ironman Frankfurt 2021

Die wichtigste Regel für Zuschauer ist eigentlich sehr simpel: Bleiben Sie zuhause und schauen Sie das Rennen gemütlich vor dem heimischen Fernseher. Dabei können Sie sich auch gleich an unserer Sendung beteiligen. Entweder per Whatsapp (0162-2405264) oder per Mail (heimspiel@hr.de) direkt, oder unter dem Hashtag #hrironman auf allen Socia-Media-Kanälen. Sie können Ihre Fragen auch im Youtube-Livestream direkt posten.

Fotos aus der virtuellen Photobox

Neu ist zudem die virtuelle Photobox: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Zuschauer und Zuschauerinnen können sich per Photobox beteiligen. Ganz einfach den QR-Code am Fernseher mit der Kamera-App des Handys oder einer QR-Code-App scanen, einen der vielen Hintergründe auswählen und ein Foto machen. Einige der Bilder werden am Sonntag auch im hr-fernsehen und im Livestream gezeigt. Wer das nicht will, kann bei der entsprechenden Frage im Programm einfach Nein drücken.

Wer trotzdem an die Strecke möchte, soll sich an die Corona-Vorgaben in Sachen Abstand und Maskentragen halten. Die Finishline und der Schwimmstart sind in jedem Fall für normale Fans nicht zugänglich, hier kommen nur Angehörige mit einem negativen Testnachweis hin.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen