Tim Schüle von den Löwen Frankfurt
Tim Schüle und die Löwen Frankfurt verlieren gegen Bietigheim. Bild © Imago

Drei Clubs, drei Niederlagen: Für die hessischen Eishockey-Zweitligisten gab es am Freitag so gut wie gar nichts zu holen. Nur die Kassel Huskies kehren mit einem Punkt aus dem Allgäu zurück.

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel des 24. Spieltags in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) knapp verloren. Der ESC unterlag dem amtierenden Meister Bietigheim am Freitag vor 4.873 Zuschauern in der heimischen Eissporthalle mit 2:3. Antti Kerälä und Adam Mitchell erzielten die Löwen-Tore.

Die Kassel Huskies zogen derweil beim ESV Kaufbeuren den Kürzeren. Bei der 1:2-Niederlage nach Verlängerung traf nur Toni Ritter für die Nordhessen. Mit dem EC Bad Nauheim kassierte unterdessen auch das dritte hessische DEL2-Team eine knappe Niederlage. Trotz Toren von Dennis Reimer und Andrej Bires verlor der ECN in Heilbronn mit 2:3.

Sendung: hr-iNFO, 7.12.2018, 23 Uhr