Sarah Köhler hat sich bei der Kurzbahn-WM im chinesischen Hangzhou im Vorlauf keine Blöße gegeben.

Die Schwimmerin aus Bruchköbel sicherte sich auf Platz sechs über 400 m Freistil (4:02,79) ein Finalticket. Tags zuvor hatte Köhler über 800 Meter einen neuen deutschen Rekord aufgestellt (8:10,54 Minuten).