Eintracht Frankfurt ist an diesem Wochenende Gastgeber der Leichtathletik-Elite. Mit dabei sind Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo und Spitzensprinterin Lisa Mayer, die in Wetzlar trainiert.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Mihambo und Mayer kommen zum Wintercup

Mailaka Mihambo (li.) und Lisa Mayer sind in Frankfurt dabei.
Ende des Audiobeitrags

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo startet am kommenden Wochenende beim 1. Frankfurter Wintercup. Das teilte die Frankfurter Eintracht am Mittwoch mit. Mit dabei ist auch Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar, Olympia-Vierte mit der Staffel von 2016. Sie will in Frankfurt in die Saison einsteigen.

Mit dem Leichtathletik-Hallenmeeting will der Verein Berufs- und Spitzensportlern in der Corona-Krise die Möglichkeit geben, sich unter Wettkampfbedingungen zu messen und sich für die deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund am 20. und 21. Februar zu qualifizieren.

Auch Kazmirek mit dabei

Neben Mihambo und Mayer ist im Weitsprung der Männer Fabian Heinle (Stuttgart), Vize-Europameister von 2018, der prominenteste Teilnehmer. Zum Wettkampfprogramm gehört auch ein Vierkampf der nationalen Mehrkampf-Spitze mit Hürdenlauf, Kugelstoßen, Stabhochsprung und einem 600-Meter-Lauf. Erwartet werden dazu WM-Teilnehmer Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und die Ulmer Athleten Tim Nowak und Manuel Eitel.

Über 60 Meter gehört der deutsche Ex-Meister Michael Pohl zum Starterfeld. Der Wettkampf wird aufgrund der Pandemie unter strengen Hygienemaßnahmen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.