Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause sorgt sich um die Zukunft der deutschen Leichtathletik.

"Wir erleben immer mehr, wie sich der Pool an Athleten ausdünnt. Einfach auch, weil generell immer weniger Kinder und Jugendliche Sport machen", sagte die WM-Dritte im Gespräch mit Spox. "Unsere Top-Athleten sind Zufallsprodukte."

Es müsse sich "auf jeden Fall einiges verändern" in der deutschen Leichtathletik, sagte die 27-Jährige. Gerade die "Unterbezahlung" der Trainer sei ein großes Problem, so die deutsche Rekordhalterin.