Marc Reuther hat beim Leichtathletik-Meeting in Erfurt den erhofften deutschen 800-Meter-Rekord deutlich verpasst.

Der 24 Jahre alte Frankfurter gewann am Dienstag in 1:46,21 Minuten, blieb dabei aber klar über dem Rekord aus dem Jahr 1995 (1:44,88 Minuten). Einen hessischen Sieg gab es auch über 60 Meter. Michael Pohl siegte in 6,65 Sekunden. Der 31 Jahre alte Sprinter aus Wetzlar ließ dabei Rekordhalter Julian Reus (Hanau) knapp hinter sich (6,68). Der Wettkampf in Erfurt diente als Generalprobe für die deutschen Meisterschaften in Dortmund (20./21. Februar) und fand unter strengen Hygienemaßnahmen und ohne Zuschauer statt.