Stephan Leyhe zeigte auch in Norwegen wieder eine starke Leistung.

Die deutschen Skispringer um Stephan Leyhe haben auch beim Teamwettbewerb am Holmenkollen in Oslo ihre Stärke bewiesen und sich vor leeren Rängen nur Gastgeber Norwegen geschlagen geben müssen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die deutschen Teamspringer landen auf Rang 2

Stephan Leyhe wird zweiter im ersten Durchgang von Willingen
Ende des Audiobeitrags

Die deutschen Skispringer haben beim Teamwettbewerb am Holmenkollen in Oslo am Samstag den zweiten Platz belegt. In der Besetzung Stephan Leyhe, Constantin Schmid, Pius Paschke und Karl Geiger mussten sich die Schützlinge von Bundestrainer Stefan Horngacher am Samstag nur Gastgeber Norwegen geschlagen geben.

Starke Leistung von Leyhe

Vor allem Schmid (128 und 130 Meter) und der Willinger Leyhe (128,5 und 127,5 Meter) zeigten bei dem ohne Zuschauer ausgetragenen Wettbewerb eine starke Leistung. Den dritten Platz belegte Slowenien, Favorit Österreich um Gelb-Träger Stefan Kraft musste sich mit Rang sechs begnügen. Am Sonntag (14.30 Uhr) steht noch ein Einzel in Oslo auf dem Programm.