Die Löwen Frankfurt führen gegen Ingolstadt zwei Mal, gehen am Ende aber trotzdem als Verlierer vom Eis. In der DEL2 gibt es zwei hessische Siege.

Audiobeitrag

Audio

Löwen verlieren gegen Ingolstadt

Ende des Audiobeitrags

Die Löwen Frankfurt haben am Sonntagabend in der DEL eine Niederlage kassiert. Das Team verlor gegen Ingolstadt in der Overtime mit 2:3.

Führung durch Videobeweis

Im ersten Drittel sorgte Carson McMillan für die Frankfurter Führung, die durch einen Videobeweis Anerkennung fand. Nicht mal 30 Spielsekunden später konnten die Gäste jedoch ausgleichen. Wenige Minuten danach stellte Reece Scarlett auf 2:1 für die Löwen.

Doch Ingolstadt kam im zweiten Drittel erneut zurück und konnte ausgleichen. Danach wurde die Partie etwas weniger rasant, beide Teams waren vor allem darauf bedacht, keinen entscheidenden Fehler zu machen. Erst rund 30 Sekunden vor Ende der Overtime machte Ingolstadt den Sieg perfekt, die Löwen mussten sich mit einem Punkt begnügen. In der Tabelle der DEL bedeutet das Platz fünf.

Siege für Kassel und Bad Nauheim

In der DEL2 gab es dagegen zwei hessische Erfolge: Die Kassel Huskies machten es beim 7:3 gegen Krefeld deutlich, Bad Nauheim musste für das 3:2 in Dresden bis ins Penaltyschießen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen