Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Messe Frankfurt wird zur Laufstrecke

Das Messegelände in Frankfurt

Das gibt es auch nicht alle Tage: Auf dem Frankfurter Messegelände wird am Sonntag ein Halbmarathon ausgetragen. Das Rennen ist sogar offizieller Qualifikationslauf für die Halbmarathon-WM.

Der Frankfurt Marathon findet in diesem Jahr nicht statt. Darauf haben sich die Veranstalter, die Stadt Frankfurt und das Land Hessen Anfang August schweren Herzens geeinigt. Nun, knapp einen Monat später, haben die Marathon-Macher aber eine neue Idee präsentiert: einen Halbmarathon, auf dem Messegelände, diesen Sonntag.

Drei Kilometer, sieben Runden

"Das Messegelände ist durch einen Zaun komplett abgeschlossen. Das ist für uns der ideale Ort, um unter den derzeitigen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sicher veranstalten zu können und dabei auch das Problem zu lösen, dass wir zurzeit leider keine Zuschauer zulassen dürfen", erklärte Race Direktor Jo Schindler.

Auf dem Gelände haben die Veranstalter einen gut drei Kilometer langen Rundkurs vermessen, den die gut 30 Athletinnen und Athleten sieben Mal absolvieren müssen. Warum nur 30? Weil die Veranstaltung nur für geladene Profis offen ist. Die können sich bei dem Lauf für die Halbmarathon-Weltmeisterschaften am 17. Oktober im polnischen Gdynia qualifizieren.

Mit Kreativität und Vorsicht

Auf der Startliste finden sich so illustre Namen wie der des deutschen Marathon-Rekordlers Arne Gabius, des deutschen Marathon-Meisters Tom Gröschel oder der Lokalmatadorin Katharina Steinruck von Eintracht Frankfurt.

"Wir zeigen, dass Laufveranstaltungen auch in Zeiten, die uns alle zu gebotener Vorsicht und besonderen Maßnahmen zwingen, mit etwas Kreativität möglich sind und natürlich möchten wir den Athleten eine schöne Bühne in der Sportstadt Frankfurt bieten", so Schindler.