Sarah Köhler bei der Schwimm-EM
Sarah Köhler verpasst die dritte Medaille. Bild © Imago Images

In der Medaillensammlung von Sarah Köhler bleibt es bei Silber und Bronze: Am letzten Wettkampftag fehlt der Hessin die Kraft, im Finale über 400 Meter Freistil schwimmt sie am Treppchen vorbei. Auch Jenny Mensing geht leer aus.

Freistilschwimmerin Sarah Köhler hat ihre dritte EM-Medaille verpasst. Die 24-Jährige schlug am Donnerstag in Glasgow über 400 Meter nach 4:07,48 Minuten an und wurde Fünfte. Zu Bronze und Holly Hibbott aus Großbritannien fehlten der Bruchköblerin knapp zweieinhalb Sekunden. Gold sicherte sich die Italienerin Simona Quadarella vor Ajna Kesely aus Ungarn. "Das war ein scheiß Rennen, ich bin nicht in die Belastung gekommen", sagte Köhler im ZDF.

Weitere Informationen

European Championships bei sportschau.de

Livestreams, Infos und Analysen zu den European Championships gibt es bei sportschau.de.

Ende der weiteren Informationen

Am Dienstag hatte Köhler Silber über 1.500 Meter gewonnen und anschließend ihren Beitrag zu Staffel-Bronze über 4 x 200 Meter geleistet. Auch nach dem letzten Tag der Beckenwettbewerbe sind die Europameisterschaften für sie noch nicht vorbei. Am Samstag will sie in der 4 x 1,25 Kilometer Staffel im Freiwasser starten.

Mensing wird Sechste

Ebenfalls nicht zu feiern gab es für die Wiesbadenerin Sarah Mensing. Die Wiesbadenerin wurde über 200 Meter Rücken Sechste. Der Sieg ging an Margherita Panziera aus Italien, Daria Ustinowa (Russland) und Kata Burian (Unarn) komplettierten das Treppchen.

Sendung: hr1, 09.08.18, 19Uhr