Natascha Hiltrop holt Gold bei den Paralympics.

Natascha Hiltrop vom hessischen SV Lengers trägt bei der Schlussfeier der Paralympics die deutsche Fahne. Für die 29-Jährige ist es die Krönung nach erfolgreichen Wettbewerben.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Schützin Natascha Hiltrop holt Para-Gold

Natascha Hiltrop holt Gold bei den Paralympics.
Ende des Audiobeitrags

Sportschützin Natascha Hiltrop wird bei der Schlussfeier der Paralympics in Tokio am Sonntag (13.00 Uhr MESZ) die deutsche Fahne tragen. Das gab der Deutsche Behindertensportverband (DBS) am Samstag bekannt.

Die 29-Jährige aus Lengers hat in Tokio bereits Gold mit dem Luftgewehr und Silber im 50-Meter-Dreistellungswettkampf gewonnen. Am Sonntag geht sie nochmal im Kleinkaliber liegend als Weltrekordlerin an den Start.

Hiltrop: "Eine riesengroße Ehre"

"Mit Gold habe ich nicht gerechnet. Mit Silber habe ich überhaupt nicht gerechnet. Aber dass ich Fahnenträgerin bin, war das Überraschendste von allen", sagte die gebürtige Bonnerin. "Es ist eine riesengroße Ehre." Bei der Eröffnungsfeier hatten Rollstuhlbasketballerin Mareike Miller und Radsportler Michael Teuber die deutsche Flagge ins Stadion getragen.

Hiltrop hatte in einem denkbar knappen Wettbewerb zunächst die Goldmedaille gewonnen, danach folgte die Silbermedaille. Für die deutschen Sportschützen war es die erste Goldmedaille seit den Spielen in Athen 2004 gewesen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen