Ludger Beerbaum mit seinem Pferd beim Pfingstreitturnier Wiesbaden 2019

Das Wiesbadener Pfingstreitturnier kann nicht wie geplant Ende Mai stattfinden. Die Corona-Pandemie und das Herpes-Virus machen den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kein Pfingstreitturnier im Mai

Das Pfingstreitturnier in Wiesbaden
Ende des Audiobeitrags

Das internationale Pfingstreitturnier in Wiesbaden ist unter anderem wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. "Es war natürlich eine schwierige Entscheidung, aber die einzige vernünftige", sagte der Vizepräsident des veranstaltenden Wiesbadener Reit- und Fahr-Clubs, Hanns-Dietrich Rahn, den Zeitungen der VRM-Gruppe über die Absage. Es werde geprüft, ob das ursprünglich für den 21. bis 24. Mai geplante Turnier später im Jahr nachgeholt werden könne.

Ein weiterer Grund für die Absage sei das Herpes-Virus, an dem in den vergangenen Wochen etliche Pferde gestorben sind. Es gebe daher strenge Auflagen seitens des Weltreiterverbands FEI, die weder finanziell noch räumlich erfüllt werden könnten. Bereits im vergangenen Jahr war das traditionelle Turnier wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.