Fotografen an der Strecke des Frankfurter Radrennens

Der hr überträgt auch 2022 das Radrennen Eschborn-Frankfurt live. Fans können den Klassiker im TV und im Netz verfolgen.

Videobeitrag

Video

Vorfreude auf den Radklassiker am 1. Mai steigt | hessenschau Sport vom 22.04.2022

hs_220422
Ende des Videobeitrags

Das hr-fernsehen und hessenschau.de im Livestream zeigen das Rennen, das erstmals seit 2019 wieder am 1. Mai stattfindet, ab 12 Uhr live. Auch auf dem Youtube- und dem Facebook-Kanal des hr-fernsehens sowie in der ARD-Mediathek ist die Übertragung zu sehen. Kommentiert wird das Rennen von Florian Naß.

Im Netz bieten wir unseren Nutzerinnen und Nutzern zudem einen Liveticker mit allen wichtigen Infos und Entwicklungen. Zahlreiche Top-Sportler sind beim hochkarätig besetzten Rennen Eschborn-Frankfurt dabei, auch die Lokalmatadoren John Degenkolb aus Oberursel und Jonas Rutsch (Erbach im Odenwald) sind am Start.

19 Teams bei Eschborn-Frankfurt am Start

Auf 183,9 Kilometern fahren die Radprofis von Eschborn aus zunächst in die Frankfurter City, dann weiter in den Taunus und anschließend zurück nach Frankfurt. Die Ziellinie ist an der Alten Oper.

Insgesamt haben sich 19 Mannschaften für den Radklassiker am 1. Mai angemeldet, darunter elf Elite-Teams aus der World-Tour. Im vergangenen Jahr gewann der Belgier Jasper Philipsen im Massensprint vor Degenkolb und dem Norweger Alexander Kristoff.

Doku "60 Jahre Radrennen"

Vor dem Wettkampf zeigt das hr-fernsehen ab 11.15 Uhr die Doku "60 Jahre Radrennen". ARD-Radsport-Kommentator Florian Naß blickt zurück auf die Anfänge des Rennens im Mai 1962, das zunächst das Ziel hatte, den Henninger Turm und die namensgebende Brauerei populär zu machen. Der Film spannt außerdem den Bogen über sechs Jahrzehnte dieses Radrennens bis zu den Ideen für die Zukunft.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen