John Degenkolb

Mit John Degenkolb, Jonas Rutsch und Tony Martin könnten gleich drei Hessen bei der Straßenrad-WM in Belgien dabei sein. Die Entscheidung für Degenkolb aber fällt beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt.

Videobeitrag

Video

zum Video Sieg bei Eschborn-Frankfurt? Degenkolb wäre "überglücklich"

John Degenkolb
Ende des Videobeitrags

"Ein WM-Sieg hätte den größten Stellenwert, weil ich ihn noch nicht habe", sagt John Degenkolb. Bei der Straßenrad-WM in Belgien könnte er gemeinsam mit den beiden Hessen Jonas Rutsch und Tony Martin dabei sein. Gesetzt ist bisher allerdings nur Zeitfahr-Weltmeister Martin. Der Odenwälder Rutsch ist als Ersatzfahrer eingeplant und auch Routinier Degenkolb ist nur unter Vorbehalt im Aufgebot. "Die endgültige Entscheidung der Nominierung findet nach einer Leistungsüberprüfung am kommenden Wochenende statt." Dies teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Mittwoch mit. Die Entscheidung fällt also beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt.

Weitere Informationen

Radrennen live im TV und im Stream

Der Hessische Rundfunk überträgt das Frankfurter Radrennen auch im Jahr 2021 live und in voller Länge. Beginn der Sendung im hr-fernsehen sowie im Livestream auf hessenschau.de ist am 19. September um 13.15 Uhr.

Ende der weiteren Informationen

Für das Straßenrennen wurden neben Degenkolb, Pascal Ackermann und Maximilian Schachmann auch Tour-Etappensieger Nils Politt, Nikias Arndt, Jonas Koch und Georg Zimmermann nominiert. Im Zeitfahren sind neben Martin Max Walscheid (Einzel und Mixed) sowie Arndt (nur Mixed) eingeplant.

Medaillen als Ziel

Bei den Frauen sind keine Hessinnen dabei - dort gelten Lisa Brennauer, Lisa Klein und Mieke Kröger als aussichtsreichste Medaillenkandidatinnen, sie starten im Mixed. Beim Straßenrennen könnte Vize-Europameisterin Liane Lippert eine gute Rolle spielen, nachdem sie sich bei der EM jüngst nur Ellen van Dijk aus den Niederlanden geschlagen geben musste.

Insgesamt hatte der BDR bei den Titelkämpfen im italienischen Trient sechs Medaillen geholt. Die WM in der belgischen Region Flandern läuft vom 19. bis zum 26. September, Zielorte sind das östlich von Brüssel gelegene Löwen (Straßenrennen) sowie Brügge (Zeitfahren).