Christian Ahlmann jubelt über seinen Sieg im Biebricher Schlosspark 2018
Christian Ahlmann jubelt über seinen Sieg im Biebricher Schlosspark 2018 Bild © Imago Images

Anfang Juni steigt in der hessischen Landeshauptstadt die 83. Auflage des legendären Pfingstturniers. Die Veranstalter freuen sich auf große Namen.

Audiobeitrag
Szene aus dem Pfingstreitturnier in Wiesbaden

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 83. Pfingstturnier im Biebricher Schlosspark

Ende des Audiobeitrags

Vom 7. bis zum 10. Juni steht Wiesbaden wieder ganz im Zeichen des Pferdesports: Im Biebricher Schlosspark findet das traditionelle Pfingstreitturnier statt. Mit dabei: Olympiasieger und Weltmeister.

Weitere Informationen

Pfingstturnier live im hr

Der hr wird rund um das Pfingstturnier im Biebricher Schlosspark ausführlich berichten und den Großen Preis von Wiesbaden live übertragen.

Ende der weiteren Informationen

Im vergangenen Jahr gewann Christian Ahlmann zum ersten Mal in seiner Karriere den Großen Preis von Wiesbaden, nun will der Springreiter wieder an den Start gehen. Für die insgesamt zehn internationalen Springprüfungen des Turniers haben sich nach Veranstalterangaben weitere renommierte Reiter angemeldet: der mehrfache Olympiasieger Ludger Beerbaum und Vielseitigkeits-Olympiasieger Michael Jung, der Ahlmann 2018 fast den Sieg im Großen Preis weggeschnappt hätte. 

Schneider: "Einfach einzigartig"

Im Dressurviereck des Biebricher Schlossparks wird wieder die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Isabell Werth ihren Kollegen das Leben schwer machen. Die 49-Jährige ist derzeit mit drei Pferden in den Top Ten der Weltrangliste vertreten.

Dorothee Schneider ist ebenfalls mit von der Partie. Sie hatte im vergangenen Jahr den Grand Prix Special gewonnen. "Es ist jedes Jahr ein enorm erhebendes Gefühl, den Berg hoch in Richtung Schloss und auf das Dressurviereck zu reiten. Das ist einfach einzigartig – dieses Gefühl und diese Kulisse gibt es nur in Wiesbaden", sagt sie.

"Wiesbadener Pferdenacht" zur Eröffnung

Jugendliche Konkurrenz bekommen die gestandenen Reiter vom 24-jährigen Sönke Rothenberger vom Gestüt Erlenhof in Bad Homburg, das Ende Februar veheerend gebrannt hatte. Er gehörte bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 zur deutschen Gold-Equipe.

Das Pfingstreitturnier findet bereits zum 83. Mal statt und wird seit 1929 vom Wiesbadener Reit- und Fahrclub organisiert. Eröffnet wird das Event mit der "Wiesbadener Pferdenacht" am 7. Juni. Der Große Preis von Wiesbaden steht dann traditionell am Pfingstmontag (10. Juni) auf dem Programm.