Sarah Köhler bei der Kurzbahn-DM

Die Hanauer Freistil-Expertin Sarah Köhler ist bei den Kurzbahn-Meisterschaften weiter nicht zu stoppen. Nach ihrem Sieg über 800 Meter hat die Konkurrenz auch über die 1.500 Meter keine Chance.

Freistilschwimmerin Sarah Köhler aus Hanau hat bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften einen Weltrekord über 1.500 Meter aufgestellt. Die 25-Jährige schlug am Samstag in Berlin nach 15:18,01 Minuten an und war damit 1,7 Sekunden schneller als die Spanierin Mireia Belmonte bei ihrer alten Bestmarke im Jahr 2014.

Olympia kann kommen

Köhler stellte gut acht Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio damit erneut ihre Ausnahmeform unter Beweis. Bei den Weltmeisterschaften auf der Langbahn hatte sie in diesem Sommer über 1.500 Meter Silber gewonnen und den Titel mit der 4 x 1,25 Kilometer-Staffel im Freiwasser gefeiert.

Am Samstag war sie mehr als 30 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Leonie Beck (15:49,69). Dritte wurde Celine Rieder (15:55,51).

Auch über 800 Meter die Schnellste

Grund zum Jubeln hatte Köhler bereits am Donnerstag: Über 800 Meter schlug sie ebenfalls als Erste an und stellte dabei einen neuen deutschen Rekord auf.

Sendung: hr1, hr-heimspiel!, 16.11.2019, 17 Uhr