Ein leichtsinniger Fan hat beim Auftakt der 108. Tour de France den Eschborner Radprofi Tony Martin zu Fall gebracht – und das Rennen des Deutschen Jasha Sütterlin vorzeitig beendet.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Zwei Massenstürze, Alaphilippe gewinnt: So lief die erste Tour-Etappe

Tony Martin
Ende des Audiobeitrags

Rund 45 Kilometer vor dem Ziel der ersten Etappe in Landerneau hielt eine Zuschauerin am Straßenrand ein Schild mit der Aufschrift "Allez Omi/Opi" in die Höhe und Richtung Motorrad-Kamera, bemerkte das heraneilende Peloton aber nicht. Martin konnte bei hoher Geschwindigkeit nicht mehr ausweichen.

"Ich habe gesehen, wie sie mit der Kamera mitgegangen ist. Für mich war kein Platz und keine Reaktionszeit mehr da", sagte er nach der Etappe. "Dann bin ich reingefahren. Schade, das ist sehr unnötig. Ich glaube, es sind bei mir mehr Prellungen. Ich denke, ich werde weiterfahren."

Martin muss medizinisch behandelt werden

Der Sturz des viermaligen Zeitfahr-Weltmeisters vom Team Jumbo-Visma löste eine Kettenreaktion und Chaos aus, weite Teile des Feldes gingen zu Boden. Einige Fahrer, darunter neben Martin auch Sütterlin (DSM), wurden medizinisch betreut.

Videobeitrag

Video

zum Video Kindheitstraum und Massenstürze: Jonas Rutsch bei der Tour de France

Jonas Rutsch
Ende des Videobeitrags

Der Freiburger musste das Rennen verletzungsbedingt aufgeben. Der langjährige Eschborner Martin stieg kopfschüttelnd wieder aufs Rad, hatte aber große, blutende Wunden an Armen und Beinen.

Erneutes Sturzpech für Martin

Damit war Martin wieder einmal bei der Tour im Sturzpech. 2012 hatte er auf der ersten Etappe einen Kahnbeinbruch erlitten. Drei Jahre später zog sich Martin nach einem Sturz auf der sechsten Etappe einen Schlüsselbeinbruch zu und musste im Gelben Trikot die Rundfahrt beenden.

In der Schlussphase der ersten Etappe der Tour de France 2021 kam es erneut zu einem großen Crash. Bei hoher Geschwindigkeit stürzten zahlreiche Fahrer, darunter auch der viermalige Champion Chris Froome (Großbritannien/Israel Start-up Nation) sowie sein Teamkollege André Greipel.

Sendung: hr-iNFO, Nachrichten, 26.06.21, 17.30 Uhr