Brustschwimmerin Anna Elendt hat sich im Finale über 50 Meter Brust bei ihrer WM-Premiere noch einmal steigern können.

Die 17-Jährige aus Darmstadt schlug im Endlauf am Sonntag in Gwangju nach 31,06 Sekunden als Siebte an.

Im Halbfinale hatte sie ihre persönliche Bestzeit von 31,10 Sekunden aufgestellt und es damit überraschend in das Finale geschafft. Den Sieg sicherte sich die amerikanische Favoritin Lilly King in 29,84 Sekunden.