Sarah Köhler jubelt.

Sarah Köhler hat das Olympia-Ticket in der Tasche. Der Schwimm-Star aus Hanau knackte am Freitag in Magdeburg über 800 Meter Freistil die geforderte Norm.

Schwimm-Vize-Weltmeisterin Sarah Köhler hat sich für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Die gebürtige Hanauerin erfüllte am Freitag in Magdeburg über 800 Meter Freistil in 8:29,96 Minuten die Olympia-Norm des Weltverbandes (8:33,36 Minuten).

Aufgrund ihrer Top-4-Platzierung bei den Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr war die 25-Jährige bereits vornomminiert. In Südkorea hatte Köhler Gold mit der Freiwasser-Staffel und Silber über 1.500 Meter Freistil gewonnen.

Darmstädter Koch schon qualifiziert

Seit Jahresanfang läuft der Qualifikationszeitraum für die deutschen Schwimmer, die langjährigen Leistungsträger Marco Koch (Darmstadt) und Philip Heintz haben die Normen schon unterboten. Bis einschließlich der deutschen Meisterschaften vom 30. April bis 3. Mai in Berlin haben die Athletinnen und Athleten Zeit, die Normen für die Sommerspiele im japanischen Tokio (24. Juli bis 9. August) zu erfüllen.