Die Frankfurterin Sarah Köhler freut sich über einen neuen Rekord.

Freistilschwimmerin Sarah Köhler hat bei den Kurzbahn-Meisterschaften in Berlin einen deutschen Rekord aufgestellt.

Sarah Köhler schlug am Donnerstag in Berlin über 800 Meter nach 8:08,02 Minuten an und verbesserte ihre eigene Bestmarke aus dem vergangenen Jahr um mehr als 2,5 Sekunden.

Köhler siegt mit fast neun Sekunden Vorsprung

Die Weltmeisterin mit der 4 x 1,25 Kilometer Freiwasserstaffel und Silbergewinnerin über 1500 Meter im Becken stellte mit ihrem Erfolg erneut ihre aktuelle nationale Ausnahmestellung über die langen Distanzen unter Beweis. Die Hanauerin siegte mit einem Vorsprung von fast neun Sekunden vor Celine Rieder (8:16,85). Dritte wurde die Meisterin von 2018, Isabel Gose, in 8:17,18 Minuten.