Schwere Aufgabe für Formel-1-Pilot Sebastian Vettel beim Großen Preis der USA: Der Heppenheimer muss wegen seines vierten Motorenwechsels von hinten starten.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Verstappen sichert sich Pole Position

Sebastian Vettel in seinem Wagen.
Ende des Audiobeitrags

Der viermalige Weltmeister kam beim Qualifying am Samstag zwar auf Rang zwölf, muss das Rennen aber vom 18. Startplatz in Angriff nehmen. Der Grund: Vettel kassierte wegen des vierten Motorenwechsels in seinem Aston Martin eine Strafversetzung ans Ende des Feldes. Noch hinter ihm starten die ebenfalls betroffenen George Russell (Williams) und Fernando Alonso (Alpine).

Die Pole Position sicherte sich WM-Spitzenreiter Max Verstappen. Der Niederländer im Red Bull raste in Austin (Texas) in 1:32,910 Minuten zur Bestzeit und hat gute Chancen, seinen Vorsprung von sechs Punkten auf Rekordweltmeister Lewis Hamilton auszubauen. Der Brite fuhr im Mercedes (1:33,119) auf den zweiten Rang und komplettiert die erste Startreihe. Dritter wurde Verstappens Teamkollege Sergio Perez.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen