Carolin Schäfer beim Meeting in Götzis.

Wenige Monate vor den Olympischen Spielen hat sich Siebenkämpferin Carolin Schäfer von ihrem Trainer getrennt. Nun ist sie im Team eines frischgebackenen Weltmeisters.

Siebenkämpferin Carolin Schäfer hat sich ein knappes Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio von ihrem Trainer Jürgen Sammert getrennt. Das gab die Bad Wildungerin am Freitag über Facebook bekannt. Schäfer hatte zuvor acht Jahre lang mit Sammert zusammen gearbeitet.

"In den letzten Monaten habe ich gespürt, dass ich eine Veränderung brauche", erklärte die 27-Jährige. Schäfer trainiert nun schon seit knapp zwei Wochen mit Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul und dessen Eltern zusammen. "Ich trainiere in einem neuen Umfeld, das ich mir für meinen Neuanfang sehr gewünscht habe", so Schäfer.