Deutschlands Top-Siebenkämpferin Carolin Schäfer muss auf dem Weg zur WM in Doha wegen gesundheitlicher Probleme eine längere Wettkampfpause einlegen.

Die WM-Zweite von 2017 und EM-Dritte von 2018 verzichtet in Absprache mit ihrem Trainer Jürgen Sammert auf einen Start beim Mehrkampf-Meeting in Talence (22./23. Juni) sowie Ratingen (29./30. Juni). "Mein Körper ist dazu nicht in der Lage", schrieb die 27-Jährige von der LG Eintracht Frankfurt am Dienstag auf Instagram. "Zu viele gesundheitliche Probleme haben mein Training und meine Vorbereitung beeinflusst."

Schäfer war Ende Mai beim Traditionsmeeting in Götzis als Vierte in die Saison gestartet und hatte mit 6.426 Punkten auf Anhieb die WM-Norm geknackt. Sie will sich nun in Ruhe auf die Leichtathletik- Weltmeisterschaften vom 27. September bis 6. Oktober in Katar vorbereiten. Kleiner Trost für ihre Fans: In Ratingen wird Schäfer als Zuschauerin dabei sein.