Carolin Schäfer freut sich über den Gewinn der deutschen Meisterschaft.

Großer Erfolg für Carolin Schäfer: Die ehemalige Vize-Weltmeisterin ist im bayerischen Vaterstetten zum zweiten Mal deutsche Meisterin im Siebenkampf.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schäfer: "Wir sind auf dem richtigen Weg"

Carolin Schäfer auf der Tartarnbahn
Ende des Audiobeitrags

Carolin Schäfer wurde ihrer Favoritenrolle auch am Sonntag gerecht und feierte den Gewinn der deutschen Meisterschaft im bayerischen Vaterstetten. Die Athletin von der LG Eintracht Frankfurt triumphierte bei den Mehrkampfmeisterschaften mit 6319 Punkten souverän vor Anna Maiwald (6112/Leverkusen) und Vanessa Grimm (6047/Königstein), die ihre persönliche Bestleistung erreichte und zum ersten Mal in ihrer Karriere mehr als 6000 Punkte sammelte.

Schäfer gewinnt deutsche Meisterschaft

"Ich habe am Ende doch gemerkt, dass ich ein Jahr keinen ganzen Siebenkampf gemacht habe", sagte Schäfer im ZDF: "Da ging mir leider etwas die Puste aus. Als Standortbestimmung für die Olympischen Spiele war der Wettkampf aber sehr wichtig. Das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin."

Bereits am Samstag legte Schäfer vor und sammelte bereits 3.756 Punkte. Die Vorsaison hatte die 28-Jährige noch mit Knieproblemen abbrechen müssen und die WM in Doha verpasst.