Ob Dan Spang seine Karriere fortsetzen kann, ist noch unklar.

Die Löwen Frankfurt mussten auf dem freien Markt tätig werden, um ihren Defensivverbund zu stärken. Eine schlechte Nachricht war der Auslöser: Dan Spang hat sich schwer am Rücken verletzt.

Ob Dan Spang seine Eishockey-Karriere fortsetzen kann, ist noch nicht absehbar. Wie die Löwen Frankfurt am Mittwoch mitteilten, wurde der Vertrag daher in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Vor drei Wochen erhielten die Hessen die Nachricht, dass sich Spang im Training am Rücken verletzt habe und eine Operation unausweichlich sei.

Delisle wird Spang-Nachfolger

"Dan war in der vergangenen Saison einer unserer großen Leader und hatte sehr großen Anteil am Erfolg des Teams. Charakterlich ist er einer der besten Profis, die ich je kennenlernen durfte", sagte Sportdirektor Franz-David Fritzmeier. Als Nachfolger konnten die Löwen Steven Delisle verpflichten. Der 28 Jahre alte Abwehrrecke spielte zuletzt beim HC Sparta Prag in Tschechiens erster Liga.