Beim früheren Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger ist der Blutkrebs erneut ausgebrochen.

"Die zwei Krebszellenarten, die vergangenes Jahr erkannt wurden und vernichtet werden konnten, sind nicht mehr nachgewiesen worden. Dafür ist eine leicht mutierte Form zurückgekehrt", erklärte der 45-Jährige im Interview mit dem Stern. Bei Lobinger, der 2002 für die LG Eintracht Frankfurt startete, war im März 2017 eine besonders aggressive Form der Blutkrankheit Leukämie diagnostiziert worden. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation galt er zunächst als geheilt.