200-Meter-Läufer Steven Müller von LG Friedberg-Fauerbach ist für die Leichtathletik-WM in Doha nachnominiert worden.

Der in Kassel geborene Müller hatte bei den deutschen Meisterschaften im August in Berlin den Titel gewonnen, aber die WM-Norm von 20,40 Sekunden mit 20,42 Sekunden knapp verfehlt. Die WM beginnt am kommenden Freitag.