Die Favoriten Corinna Harrer und Homiyu Tesfaye haben bei den deutschen 10.000-Meisterschaften in Pliezhausen aufgegeben und so die Norm für die Leichtathletik-EM im August in Berlin verpasst.

Die Regensburgerin und der Frankfurter beendeten ihre Rennen bereits nach vier Kilometern. Harrer hatte Rückenprobleme. Tesfaye, 2013 noch WM-Fünfter über 1500 Meter, sagte: "Ich habe nicht mehr daran geglaubt, die EM-Norm zulaufen."