Rekordeuropameister Timo Boll ist in der Tischtennis-Weltrangliste aufgrund seiner Spielpause weiter abgerutscht.

Der 37 Jahre alte Odenwälder wird im neuen Ranking auf Platz vier geführt, an ihm vorbei zog Lin Gaoyuan auf Platz drei. Lin machte damit das chinesische Führungstrio perfekt. Die Nummer eins ist weiter Fan Zhendong vor Xu Xin. Weltcupsieger Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) ist unverändert Fünfter.