Tischtennis-Nationalspieler Patrick Franziska (Bensheim) hat beim ersten Grand-Smash-Turnier in Singapur gegen Weltmeister Fan Zhandong aus China verloren.

Damit schieden am Donnerstag mit der Nummer 16 der Welt und mit seinem Nationalmannschaftskollegen Dang Qiu von Borussia Düsseldorf die beiden letzten deutschen Spieler im Viertelfinale dieser mit zwei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung aus. Einen Tag nach seinem überraschenden Sieg gegen den Mannschafts-Olympiasieger Xu Xin musste sich der 29 Jahre alte Franziska diesmal gegen einen der drei Top-Chinesen in 0:3 Sätzen geschlagen geben. Chancenlos war der Mannschafts-Europameister vom 1. FC Saarbrücken gegen den Weltranglisten-Ersten dabei aber nur im ersten Durchgang (4:11, 7:11, 8:11).