Timo Boll

Timo Boll hat im Viertelfinale der Europaspiele gegen den Portugiesen Freitas Marcos keine Probleme und steht in der Runde der letzten Acht. Erfolgreich verlief der Tag auch für das Mixed-Doppel Patrick Franziska/Petrissa Solja.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Europaspiele in Baku

Heydar Aliyev Center in Baku von Architektin Zaha Hadid
Ende des Audiobeitrags

Der Odenwälder Timo Boll steuert bei den Europaspielen in Minsk weiter auf eine Medaille im Einzel zu. Der topgesetzte Tischtennis-Rekordeuropameister gewann sein Achtelfinal-Duell gegen den Portugiesen Freitas Marcos mit 4:0 und steht unter den besten acht Spielern des Turniers.

Das Mixed-Doppel Patrick Franziska/Petrissa Solja war bereits am Vormittag durch das souveräne 3:0 gegen die Italiener Niagol Stoyanav/Giorgia Piccolin ins Halbfinale eingezogen. Im Kampf um das Endspiel wartet am Dienstag das an Position eins gesetzte Duo Lubomir Pistej/Barbora Balazova (Slowakei).

Franziska: "Haben heute sehr gut gespielt"

"Wir sind von Beginn an konzentriert zur Sache gegangen und heute lief es sehr gut für uns", sagte Solja. Auch der Bensheimer Franziska war zufrieden: "Wir haben heute sehr gut gespielt, waren auch sicherer als noch gestern."