Tischtennis-Ass Timo Boll ist für den Gewinn seiner Goldmedaillen bei den Europaspielen zum Sportler des Monats Juni gewählt worden.

Der 38-Jährige aus dem Odenwald siegte in der weißrussischen Hauptstadt Minsk sowohl in der Einzelkonkurrenz als auch im Teamwettbewerb. Rekordeuropameister Boll erhielt von den Athletinnen und Athleten der Stiftung Deutsche Sporthilfe 39,1 Prozent der Stimmen und ließ damit ganz knapp Oliver Zeidler (37,7) hinter sich.

Der Ruder-Neuling holte 46 Jahre nach dem letzten EM-Triumph eines Deutschen Gold im Einer. Rang drei (23,2) ging an die Säbelfechter um Max Hartung, die bei der Heim-EM in Düsseldorf Gold im Team-Wettbewerb gewannen.