Die Löwen-Spieler schauen entsetzt, während Ravensburg jubelt.
Am Ende jubelten die Ravensburger. Bild © Imago Images

Drei Gegentore in den letzten dreieinhalb Minuten: Die Löwen Frankfurt haben am Montagabend in den DEL2-Finals einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben.

Audiobeitrag
Löwen gegen Ravensburg

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Löwen mit Last-Minute-Niederlage gegen Ravensburg

Ende des Audiobeitrags

Was für ein Blackout der Löwen Frankfurt! In der DEL2-Finalserie gegen Ravensburg kassierten die Hessen am Montagabend eine Last-Minute-Niederlage. 5:6 endete die Partie, drei Gegentore für die Frankfurter fielen dabei in den letzten dreieinhalb Minuten der Begegnung. In der Serie "best of seven" steht es 2:1 für Ravensburg.

Dabei hatten die Löwen die Partie vor heimischem Publikum über weite Strecken im Griff. Bis zum Schlussdrittel führten die Hausherren mit 4:0. Nach den beiden Anschlusstreffern der Gäste erhöhten die Frankfurter noch einmal auf 5:2. Doch dann riss den Hessen völlig der Faden. Robin Just (drei Tore, eine Vorlage) und Co. nutzen den kollektiven Aussetzer und drehten die Partie in der Schlussphase. Das nächste Spiel findet am Mittwoch in Ravensburg statt.