Patrick Lange beim Triathlon in Roth

Der Bad Wildunger Patrick Lange schwimmt, radelt und läuft beim Ironman im bayrischen Roth allen davon. Die Konkurrenz hat gegen den zweimaligen Ironman-Weltmeister nicht den Hauch einer Chance.

Videobeitrag

Video

zum Video Lange triumphiert bei Triathlon in Roth

Patrick Lange
Ende des Videobeitrags

Deutschlands Top-Triathlet Patrick Lange hat den Langdistanz-Klassiker in Roth gewonnen. Der Ironman-Weltmeister von 2017 und 2018 überquerte am Sonntag nach 7:19:19 Stunden als Erster die Ziellinie. "Ich musste sehr kämpfen, aber ich habe endlich Roth gewonnen. Ich bin mega happy", sagte der Bad Wildunger nach seinem Erfolg.

Kienle muss vorzeitig aufgeben

Roth-Debütant Lange verwies Landsmann Nils Frommhold (+11:12 Minuten) auf Platz zwei. Komplettiert wurde der deutsche Dreifach-Erfolg von Felix Hentschel, der nach 3,8 Kilometern Schwimmen, 170 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen als Dritter (+11:53 Minuten) ins Ziel kam.

Aufgrund von Baumaßnahmen war die Radstrecke von 180 auf 170 Kilometer verkürzt worden. Mitfavorit Sebastian Kienle, Weltmeister von 2014 und Roth-Sieger von 2018, war aufgrund von Problemen an der Achillessehne vorzeitig aus dem Rennen ausgestiegen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen