Patrick Lange hat den ersten Ironman-Sieg seit seinem WM-Triumph 2018 gefeiert.

Der 34 Jahre alte Profi-Triathlet aus Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg) setzte sich am Sonntag beim Ironman im amerikanischen Tulsa im Bundesstaat Oklahoma durch. Lange benötigte für die 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen 7:45:22 Stunden. Nach starken Leistungen in den ersten beiden Teil-Disziplinen legte er einen überragenden Marathon in persönlicher Bestzeit von 2:36:46 Stunden hin.

Lange verwies Jan van Berkel aus der Schweiz und Daniel Baekkegard aus Dänemark mit mehr als fünf Minuten Vorsprung auf die Ränge zwei und drei. Seinen insgesamt vierten Ironman-Sieg nach seinem Erfolg 2016 in Texas sowie 2017 und 2018 auf Hawaii widmete er seiner im "letzten Jahr verstorbenen Mutter. Der Gedanke an sie trug mich durch das gesamte Rennen."