Triathlon-Weltmeister Patrick Lange verurteilt die in den Blutdoping-Skandal verstrickten Sportler, Hintermänner und Drahtzieher.

Er finde das abscheulich, sagte der für den DSW Darmstadt startende Lange in einem Interview der Frankfurter Rundschau am Freitag. "Und ich sage auch: Solche Menschen gehören lebenslang aus dem Sport verbannt." Er stehe dafür, dass jemand, der so wissentlich betrüge, einfach nicht mehr in den Sport gehöre. 

Nachdem die ermittelnde Staatsanwaltschaft München bekanntgegeben hatte, dass die Affäre bis nach Hawaii reiche, war zunächst auch der Triathlon in Verdacht geraten. Nach bisher nicht bestätigten Informationen soll aber der Honolulu-Marathon betroffen sein. Auf die Frage, ob er eine Verstrickung von Triathleten in den Skandal ausschließen könne, antwortete Lange: "Ich hoffe es."