Sebastian Vettel

Das baldige Formel-1-Debüt von Mick Schumacher, Sohn von Formel-1-Legende Michael, war auch vor dem vorletzten Rennen der Saison in Bahrain das große Thema. Sebastian Vettel bietet dem kommenden Konkurrenten seine Unterstüzung an.

Sebastian Vettel hat Mick Schumacher Unterstützung bei seinem Debüt in der Formel 1 zugesichert. "Ich mag ihn, wir kommen gut miteinander aus, und ich helfe ihm gern, wo ich kann", sagte der Ferrari-Star am Donnerstag vor dem vorletzten Saisonrennen in Bahrain.

Am Vortag hatte das US-Team Haas mitgeteilt, dass der 21 Jahre alte Schumacher im kommenden Jahr für den Partner-Rennstall von Ferrari fahren wird. Vettel sagte, er sei "immer noch ein Fan" von Schumachers Vater Michael. Der Rekordweltmeister hatte Vettel bei seinem Weg in die Formel 1 mit Ratschlägen geholfen.

"Schade, dass Michael nicht hier ist"

"Mick ist ein toller Bursche. Schade, dass Michael nicht hier ist", sagte der Heppenheimer. Der 33-Jährige verlässt Ferrari am Saisonende und wechselt zum künftigen Werksteam von Aston Martin.