Stephan Leyhe in Oberstdorf

Platz neun zum Auftakt: Stephan Leyhe ist mit einem starken Auftritt in die Vierschanzentournee gestartet. Der Willinger zeigte in Oberstdorf dabei gleich zwei gute Sprünge.

Audiobeitrag

Audio

Leyhe nach Oberstdorf: "Jetzt wird es noch besser"

Ende des Audiobeitrags

Stephan Leyhe ist mit einem guten Ergebnis in die Vierschanzentournee gestartet. Der Willinger, der die gesamte Saison 2020/2021 aufgrund einer Verletzung verpasst hatte, belegte am Mittwoch in Oberstdorf mit zwei starken Sprüngen beim Tournee-Auftakt den neunten Rang, den er auch schon nach dem ersten Durchgang inne hatte.

"Mein Fazit ist durchweg positiv", erklärte Leyhe nach dem Wettbewerb am ARD-Mikrofon. "Ich konnte mich steigern, das war mein Ziel." Der Willinger blickte direkt nach vorne: "Ich will jetzt weiterarbeiten. Die ungeliebte Oberstdorf-Schanze habe ich hinter mir. Jetzt kann es nur besser werden."

Geiger nur Fünfter

Den Sieg sicherte sich der Japaner Ryoyu Kobayashi vor dem Norweger Halvor Egner Granerud und dessen Landsmann Robert Johansson. Karl Geiger, die deutsche Tournee-Hoffnung, wurde nur Fünfter. Zweitbester Deutscher wurde Markus Eisenbichler auf Rang sieben.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen