Imago Degenkolb

Back to the roots - heißt es für John Degenkolb. Der Radprofi aus Oberursel kehrt im kommenden Jahr zum Team DSM zurück. Das kennt er gut, auch wenn es mal anders hieß. Degenkolb will dort an einstige Erfolge anknüpfen.

Radprofi John Degenkolb kehrt im kommenden Jahr zum Team DSM zurück. Wie der deutsche Rennstall am Donnerstag bekannt gab, unterschrieb der 32-Jährige einen Vertrag bis Ende 2024.  Degenkolb fuhr bereits von 2012 bis 2016 für das Team, das damals noch unter anderen Namen an den Start ging. In dieser Zeit feierte der Klassikerspezialist 2015 seine beiden Triumphe bei den Radsport-Monumenten Mailand-Sanremo sowie Paris-Roubaix. 

"Ich hatte damals eine tolle Zeit mit dem Team und wir sind, auch während meiner Reise durch das Peloton, immer gute Freunde geblieben", sagte Degenkolb. Bis Ende des Jahres steht der Tour-Etappensieger von 2018 noch in Diensten von Lotto-Soudal.

Vorfreude auf neue Rolle

Degenkolb war in diesem Jahr überraschend nicht für die Tour de France nominiert worden. Auch das dürfte ein Grund für den Wechsel des 32-Jährigen gewesen sein. "Im Team geht es um Ehrlichkeit. Sie halten ihre Versprechen und erwarten im Gegenzug das Gleiche, was sie einzigartig macht", wird er in der Mitteilung seines neuen Rennstalls zitiert. Er freue sich, Teil des neuen Teams zu werden und "in die Rolle des Roadcaptains hereinzuwachsen".