Angelique Kerber

Problemlos hat Angelique Kerber ihre Pflichtaufgabe zum Auftakt des Heimturniers in Bad Homburg erfüllt. Laura Siegemund hat früher am Tag eine blamable Erstrunden-Niederlage bei der Wimbledon-Generalprobe nur mit viel Mühe abwenden können.

Videobeitrag

Video

zum Video Ein Hauch von Wimbledon in Bad Homburg

Tennis in Bad Homburg
Ende des Videobeitrags

Mit einem 6:1, 6:1-Erfolg in nur 50 Minuten deklassierte Kerber am Montag die russische Qualifikantin Jekaterina Jaschina und zog ins Achtelfinale ein. Dort trifft die Nummer 28 der Welt am Mittwoch auf Jaschinas Landsfrau Anna Blinkowa.

"Sportlich habe ich auf jeden Fall noch ein bisschen was vor", sagte Kerber nach ihrem Match vor rund 600 Zuschauern. "Ich werde alles geben, um hier so weit wie möglich zu kommen, hoffentlich bis zum Ende, um dann voller Selbstvertrauen nach Wimbledon zu fahren." Die klar unterlegene Weltranglisten-293. Jaschina war aber noch kein Maßstab, was Kerber nach ihren diesjährigen Erstrundenpleiten bei den Australian Open und den French Open ab der kommenden Woche in Wimbledon zuzutrauen ist.

"Ich freue mich auf alles, was noch kommt"

Mit zwei Turnieren nacheinander bereitet sich die Linkshänderin auf das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison vor. In Berlin war für sie in der vergangenen Woche in der zweiten Runde Schluss gewesen. Bei der Premiere in Bad Homburg warten auf die 33-Jährige als Turnier-Botschafterin auch Aufgaben abseits des Centre Courts. "Es ist ein sehr spezielles Turnier für mich. Ich freue mich auf alles, was noch kommt", sagte die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin.

Die 33-Jährige setzte sich beim WTA-Turnier im hessischen Kurort gegen die Weltranglisten-362. Riya Bhatia aus Indien, die die frühere US-Open-Siegerin Sloane Stephens (USA/Fußverletzung) kurzfristig ersetzt hatte, nach schwachem Start mit 2:6, 7:6 (7:2), 6:1 durch und erreichte das Achtelfinale. Dort kommt es zum deutschen Duell mit Tamara Korpatsch (Hamburg).

Siegemund tut sich schwer

In der ersten Runde tat sie sich auf jeden Fall wesentlich leichter als ihre schwäbische Fed-Cup-Kollegin Laura Siegemund. Die deutsche Nummer zwei wendete eine drohende Enttäuschung mit dem 2:6, 7:6 (7:2), 6:1 gegen die Weltranglisten-362. Riya Bhatia aus Indien noch ab. Erst nachdem sie den Tiebreak im zweiten Satz dominiert hatte, spielte Siegemund gegen die krasse Außenseiterin souveräner.

Erst rund eine halbe Stunde vor ihrem ersten Match der Rasensaison hatte Siegemund erfahren, dass sie nicht gegen die verletzte frühere US-Open-Siegerin Sloane Stephens aus den USA antritt. "Es ist immer schwierig, wenn man plötzlich eine Gegnerin hat, auf die man gar nicht eingestellt war", sagte Siegemund. "Damit muss man umgehen können. Meine Vorbereitung war durchwachsen, deswegen war ich froh, dass ich ein bisschen Zeit hatte, reinzukommen. War nicht mein bestes Tennis, aber manchmal reicht es, einfach durchzukommen."

Letzter Härtetest für Wimbledon

Andrea Petkovic (Darmstadt) hatte bereits am Sonntag ihr Erstrundenmatch gewonnen. Ausgeschieden ist die Qualifikantin Anna Zaja (Stuttgart) durch eine 0:6, 4:6-Niederlage gegen die US-Amerikanerin Ann Li.

Das Turnier im Bad Homburger Kurpark ist für die Spielerinnen der letzte Härtetest vor dem Rasen-Highlight in Wimbledon (ab 28. Juni). Schon im vergangenen Jahr hatte das Event an historischer Stätte Premiere feiern sollen, musste aber wegen der Corona-Pandemie ausfallen. 1876 wurde in Bad Homburg der erste Tennisclub auf dem europäischen Festland gegründet.

Weitere Informationen

Die Ergebnisse vom Montag im Überblick

Angelique Kerber (Kiel/Nr. 4) - Jekaterina Jaschina (Russland) 6:1, 6:1
Laura Siegemund (Metzingen/Nr. 8) - Riya Bhatia (Indien) 2:6, 7:6 (7:2), 6:1
Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 1) - Katarzyna Piter (Polen) 4:6, 6:1, 6:4
Ann Li (USA) - Anna Zaja (Stuttgart) 6:0, 6:4
Jessica Pegula (USA/Nr. 3) - Amandine Hesse (Frankreich) 6:1, 6:2
Sara Sorribes Tormo (Spanien/Nr. 7) - Martina Trevisan (Italien) 6:4, 3:6, 6:2
Anna Blinkowa (Russland) - Clara Tauson (Dänemark) 7:6 (7:4), 4:6, 6:2
Alize Cornet (Frankreich) - Arantxa Rus (Niederlande) 6:3, 2:6, 6:1

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Tennis im Livestream und im hr-fernsehen

Der hr überträgt beide Halbfinal-Spiele (Freitag, 25.6.) und das Finale (Samstag, 26.6.) des Turniers in Bad Homburg im Livestream auf hessenschau.de. Zudem zeigt das hr-fernsehen das erste Halbfinale und das Finale live. Alle wichtigen Infos dazu finden Sie hier.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 21.6.21, 19.30 Uhr