Tony Martin
Bild © picture-alliance/dpa

Radprofi Tony Martin hat sich zum neunten Mal den deutschen Meistertitel im Einzelzeitfahren geholt.

Der Eschborner siegte am Freitagabend bei den Titelkämpfen in Spremberg über 35 Kilometer in 39:11 Minuten. Dahinter folgte der Paris-Roubaix-Zweite Nils Politt (Hürth) mit einem Rückstand von 18 Sekunden. Dritter wurde der Freiburger Jasha Sütterlin eine Minute zurück.

Martin setzte auf der Strecke entlang des Tagebaus seine Dominanz in Deutschland fort und gewann bereits zum achten Mal in Serie in seiner Spezialdisziplin. Dabei ließ er sich auch nicht von einem Defekt gut zehn Minuten nach dem Start aus dem Konzept bringen.

Mit einem Erfolgserlebnis zur Tour de France

Damit reist der 34-Jährige mit einem Erfolgserlebnis zur Tour de France, die am 6. Juli in Brüssel startet. Für Martin, der für das niederländische Jumbo-Visma-Team fährt, ist es die elfte Teilnahme an der Frankreich-Rundfahrt.