Kalicki IMAGO

Kim Kalicki aus Wiesbaden gelingt beim Zweierbob-Weltcup am Königssee die beste Zeit des Tages und der erste Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Eine weitere Hessin landet etwas weiter hinten.

Videobeitrag

Video

zum Video Kim Kalicki gewinnt am Königssee

Kim Kalicki
Ende des Videobeitrags

Nach drei zweiten Plätzen hat die Wiesbadenerin Kim Kalicki den ersten Weltcupsieg in ihrer Karriere eingefahren. Mit ihrer Stuttgarter Anschieberin Ann-Christin Strack fing sie am Sonntag auf der Bahn am Königssee mit Laufbestzeit im zweiten Lauf noch die führende Stephanie Schneider vom WSC Oberwiesenthal ab, die ihren dritten Sieg beim dritten Weltcup-Start mit Tamara Seer (Feilnbach) knapp verpasste.

"Ich bin einfach nur superglücklich", sagte Kalicki und will nun beim Weltcupfinale in Innsbruck/Igls nochmal angreifen.

Mark mit ganz starker Leistung

Auf Rang drei kam US-Pilotin Elana Meyers-Taylor. Zweierbob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka vom BRC Thüringen verbesserte sich mit einem soliden Finallauf mit Vanessa Mark aus Wiesbaden noch von Rang acht auf sechs, wo sie zeitgleich mit US-Pilotin Kaillie Humphries war.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 24.01.21, 19.30 Uhr