Christopher Fiori
Christopher Fiori Bild © Imago Images

Christopher Fiori, Geschäftsführer der Offenbacher Kickers, will sich beruflich neu orientieren. Ein Angebot zur Vertragsverlängerung hat er abgelehnt.

Der 38-Jährige entschied sich nach Gesprächen mit dem Verein zu der Absage und wird den Fußball-Regionalligisten damit im Sommer verlassen.

2016 vom FSV Frankfurt nach Offenbach

Der Diplom-Betriebswirt war kurz nach der abgewendeten Insolvenz der Offenbacher am 1. November 2016 vom FSV Frankfurt gekommen, wo er zuvor als Prokurist tätig gewesen war.

In seiner Amtszeit habe es Verbesserungen innerhalb des Stadionmietvertrages und bei den Erlösen im Bereich Sponsoring und Vermarktung gegeben, würdigte der OFC Fioris Arbeit. "Ich bin sehr stolz darauf, in vielen Bereichen Stabilität und eine positive Weiterentwicklung verantwortlich initiiert zu haben", sagte der scheidende Geschäftsführer.

Sendung:: hr-iNFO, 16.04.2019, 11 Uhr