Martin Hinteregger im Zweikampf mit Yussuf Poulsen

Auch in den Tagen nach der womöglich folgenschweren 0:1-Niederlage bei Racing Straßburg dreht sich bei Eintracht Frankfurt thematisch wieder einmal fast alles um das größte Sorgenkind: den Sturm.