Was tun, wenn Sport- und Freizeiteinrichtungen wegen Corona geschlossen sind? Zwei Osthessen aus Niederaula haben in der Corona-Krise das „Kitelandboarding“ für sich entdeckt. Das ist wie Skateboard fahren und Kite-Surfen – nur der Wind muss mitspielen.